Dr. Arch. Elmar Unterhauser
EU Architects

Matteotti Str. 28
I - 39012 MERAN (BZ)
Tel. +39 0473 200 386
Fax. 0473 207 308
eu(at)us2-arch.com
Haus KW Riffian  
Wohnhaus Luther Meran  
Kurhauspassage Meran  
Sanierung Herzoghaus Meran  
Hauptsitz Raika Meran Projekt  
Wohnhaus Unterhauser Meran  
Villa Tobias Brenner Meran  
Büro ELAS KG Meran  
Bergrestaurant Schnals Projekt  
Doppelwohnhaus Lana  
Kanzlei Salaris Meran  
Wohnhaus Dapunt Meran  
Wohnhaus Lazzeri Meran  
Haus PM Dorf Tirol  
Haus Locatello Cavedine  
Gebäudeaufstockung WH Cainelli  
Wohnbau Marcello Meran 2010  
Umbau Mittelschule Rosegger Meran  
Chirurgiezentrum St. Anna Meran 2012  
Wohnhaus Unterhauser Meran

Allgemeines

Das Wohnhaus in der Maiastrasse 19 in Meran wurde ab Oberkante Untergeschoss abgebrochen und neu errichtet.

Der Gebäudegrundriss folgt den bestehenden Tragwerkselementen, im Norden überdeckt der Neubau die bestehende Garagenrampe. Die Atriumform ermöglicht großzügige Ausblicke bei gleichzeitiger Wahrung der Privatsphäre.

  

Baumaterialien

Zur Anwendung kommen Kreuzlagenholzplatten für tragende Strukturen, Verbund-Sicherheitsglas und Stahlprofile für Überdachungen, verzinkte und einbrennlackierte Stahlteile für Geländer und Brüstungen bzw. Einfassungen von Mülleimern, Stahl- und Glaskonstruktionen für die Süd- und Westfassade, alle geschlossenen Wandbereiche sind mit Trespaplatten verkleidet.

 

Energiesparmassnahmen, Haustechnik

An der Südfassade werden die Terrassen- bzw. Balkonbereiche großflächig zur Energiegewinnung verglast. Das Regenwasser wird in ein Sammelbecken eingeleitet und für die Bewässerung der Gartenfläche bzw. zur Toilettenspülung verwendet. Geothermische Sonden ermöglichen über die kontrollierte Lüftung im Winter eine Energiezufuhr und im Sommer einen Beitrag zur eventuell notwendigen Kühllast.

 

Gartengestaltung

Die zu begrünende Fläche wird in mehrere Abschnitte unterteilt, leichte Geländesprünge definieren unterschiedlich bepflanzte Bereiche. Gleichzeitig wird dadurch der Niveauunterschied zwischen Erdgeschossbereich des Wohnhauses und den umliegenden Straßen bzw. Gehsteigen ausgeglichen.

Die Ortogonalität des Wohnhauses wiederholt sich in der Gestaltung der Grünflächen.

Wege und Pflanzen bilden abgegrenzte Bereiche, in denen verschiedene Gewächse oder auch hochstämmige Bäume angesiedelt werden.

Der am Grundstück verlaufende Waal speist eine Abfolge von kleinen Becken, die zusammen mit den vorgesehnen Wasserläufen ein gestalterisches Hauptelement bilden.

 

Projektdaten

Enwurf, Projekt, Bauleitung:   US 2  Architekten Ingenieure

Auftraggeber:                         Dr. Haymo Unterhauser

Nettonutzfläche:                      930 m³

Bauvolumen:                          3.752 m³

Bauzeit Gebäude:                  Februar 2004 – Dezember 2004

Bauzeit Garten                       März 2006 – Juni 2006

 

 

 





italiano | english Dr. Arch. Elmar Unterhauser EU Architects eu@us2-arch.com - www.us2-arch.com